Mitgliederversammlung am 05.06.2012

Bericht über die Mitgliederversammlung der Sterbekasse „Selbsthilfe“ Oberstein VaG

Klaus Stumm übergibt das Ruder an Rosemarie Heyer

Sterbekasse Niedrige Zinsen machen zu schaffen

Die Mitgliederversammlung der Sterbekasse Oberstein fand erstmals in den neuen Geschäftsräumen in der Jahnstraße 57 statt, die die Kasse seit Mitte April bezogen hat. Der Vorsitzende Klaus Stumm berichtete über die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr, das für die Kasse zufriedenstellend verlief. Zum 1. Januar 2014 hatte die Sterbekasse ihr Versicherungsangebot erweitert, insbesondere durch Erhöhung des Aufnahmealters für Neumitglieder und verbesserte Erhöhungsmöglichkeiten für Mitglieder. Trotz der Abgänge, insbesondere durch Sterbefälle, konnte die Anzahl der Versicherungen durch viele Versicherungserhöhungen im Rahmen der Angebotserweiterung gesteigert werden. Zum 31. Dezember waren 11 282 Versicherungen im Bestand.

Die Geschäftsführerin Rosemarie Heyer erstattet den Abschlussbericht für das Jahr 2014. Rund 100 000 Euro wurden als Sterbegeld und Gewinnzuschläge an die Hinterbliebenen verstorbener Mitgleder ausgezahlt. Die Jahresüberschuss betrug rund 179 000 Euro.

Rosemarie Heyer teile mit, dass die Niedrigzinsphase weiter andauert, beziehungsweise sich eher verschärft habe und somit auch in den kommenden Jahren mit deutlich niedrigeren Zinserträgen bei den Kapitalanlagen zu rechnen sei. Der Aufsichtsrat bestätigte der Geschäftsführung eine einwandfreie Arbeit und empfahl die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Außerdem standen Neuwahlen zum Aufsichtsrat und Vorstand an. Der bisherige Aufsichtsrat, bestehend aus den Mitgliedern Kurz-Werner Presser, Thomas Gasper und Frauke Heyer, wurde für vier Jahre wiedergewählt.

Der bisherige Vorsitzende der Sterbekasse, Klaus Stumm, stellte sich nicht zur Wiederwahl. Geschäftsführerin Rosemarie Heyer wurde einstimmig als neue Vorsitzende gewählt. Außerdem wurden der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Schneider und Schriftführer Bernd Klein in ihren Ämtern bestätigt. Katja Späth, bisher als Mitarbeiterin in der Geschäftsführung tätig, wurde zur neuen Geschäftsführerin ernannt.

Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie die anwesenden Mitglieder dankten zum Ende der Versammlung dem ausscheidenden Vorsitzenden Klaus Stumm ausdrücklich für seine langjährige Mitarbeit und sein hohes Engagement zum Wohl der Kasse und ernannten ihn zum Ehrenvorsitzenden. Die neue Vorsitzende Rosemarie Heyer überreichte Klaus Stumm im Namen aller Anwesenden eine Urkunde und ein Präsent.