Chronik

09.01.1894
Gründungsversammlung der Sterbekasse Oberstein

1896
Offizieller Beginn des Geschäftsbetriebs nach Eintragung ins Vereinsregister; pro Sterbefall werden 60 Pfennig Beitrag erhoben.

1910
2590 Mitglieder, der Beitrag beträgt 20 Pfennig pro Sterbefall

1925
4012 Mitglieder, Vermögen: 11.891 Reichsmark

1935
6395 Mitglieder, Beitrag 12,5 Pfennig pro Woche für Erwachsene, 1,20 Reichsmark/Jahr für Kinder, Vermögen: 51.041 Reichsmark

1948
Nach der Währungsreform Vermögen 3.516 Deutsche Mark, Ende 1948 16.250 DM, 6.802 Mitglieder, Beitrag Erwachsene 65 Pfennig/Monat, Kinder 1,20 DM/Jahr

1956
7855 Versicherungsverhältnisse, Vermögen: 113.407 DM, 450 DM Sterbegeld für Erwachsene, Kinder-Sterbegeld 100 DM

1960/1961
Löschung der Vereinsregistereintragung; Erteilung der „Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb als kleinerer Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit“ mit Zulassungsurkunde des Bundesauf-sichtsamts für das Versicherungs- und Bausparwesen in Berlin vom 11. 11. 1960, gültig ab 01. 01. 1961

1971
8839 Versicherungsverhältnisse, Vermögen: 821.590 DM, Beitrag Erwachsene 1,00 DM je Monat, Kinder 1,00 DM/Jahr, Sterbegeld 750 DM f. Erwachsene, Kinder-Sterbegeld 200 DM;
Einführung der Zweitversicherung für Erwachsene

1980
9371 Versicherungsverhältnisse, Vermögen: 1.454.678 DM, Beitrag Erwachsene 1,25 DM je Monat, Sterbegeld 1.020 DM f. Erwachsene, Kinder-Sterbegeld 200 DM

1992
Einführung der Zweitversicherung für Kinder und der Drittversicherung für Erwachsene Sterbegeld 1.530 DM, Kinder-Sterbegeld 400 DM, Vermögen 3.126.163 DM

1996
100-Jahr-Feier der Sterbekasse "Selbsthilfe" Oberstein VaG

2000
Einführung der elektronischen Datenverarbeitung

2001 bis 2003
2001: Umstellung auf Euro; Vermögen Ende 2001: rd. 4.849.000 DM bzw. 2.479.200 €; 2002: Beitrag f. Erwachsene 1,00 €/Monat, Kinder 96 Cent/Jahr je Versicherung, Absenkung des Aufnahmealters für Kinder: Mitgliedschaft ab Geburt möglich; Einführung der maximal 2-jährigen Beitragsfreiheit für Kinder, Anhebung des Kinder-Sterbegelds auf 590 €
Wegfall der Hauskassierung und komplette Umstellung auf Bankeinzugsverfahren 2003: Anschaffung einer speziellen Sterbekassen-Software

2005
Einführung eines neuen Beitragstarifs:
Wegfall des vorherigen Eintrittsgelds, Beitragsstruktur jetzt altersabhängig, Erhöhung des Aufnahmealters auf 50 Jahre, Einführung der Fünffachversicherung für Erwachsene und Kinder, Sterbegeld für Erwachsene und Kinder im neuen Beitragstarif 950 € je Versicherung

2007
10.500 Versicherungsverhältnisse; Vermögen: rd. 2,912 Mio. Euro
Sterbegeldauszahlungen im Zeitraum 1949 bis 2006: rd. 3,7 Mio. Euro

2008
Werbeaktion mit Durchführung eines auf das Jahr 2008 begrenzten Sonderangebots für ältere Mitglieder zur Versicherungserhöhung
Versicherungsbestand: 11.140 Versicherungen
Bilanzsumme: 3.157.781 €

2011
Sonderaktion zur Versicherungserhöhung für Mitglieder bis 70 Jahre erfolgreich durchgeführt.

Februar 2012
Umzug der Geschäftsstelle in die Hauptstraße 531 in Idar-Oberstein.

2014
Angebotserweiterung: Erhöhung des Aufnahmealters auf 65 Jahre
Möglichkeit der Versicherungserhöhung für MITGLIEDER bis 70 Jahre

17.04.2015
Umzug der Geschäftsstelle in die Jahnstraße 57